HOME | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | LOGIN

Aufstellung im Tiersystem

Mit einer systemischen Aufstellung kann man verborgene, unbewusst wirkende Verbindungen einer Person mit einem Tier-System an die Oberfläche bringen.
Derart bewusst gemachte Verbindungen wirken tief im Unterbewusstsein und können, wenn sie als Aufstellungsbild von außen betrachtet werden, tief im Tiersystem positiv verändern.
Wir, als Individuum stehen in Verbindung mit den Tiersystemen, die mehr oder weniger gesund sind und auf uns einwirken, ob uns das nun passt oder nicht.

Tiere mit in eine Aufstellung zu nehmen mag zunächst etwas eigenartig erscheinen. Doch Tiere übernehmen oft wichtige Schlüsselrollen innerhalb einer Familie. Durch ihre überaus feine Wahrnehmung sind sie oft die ersten, die einen Missstand oder ein Ungleichgewicht wahrnehmen und auf diesen aufmerksam machen. Tieraufstellungen tragen unter anderem dazu bei, Verhaltensstörungen der Tiere zu ergründen, Ängste aufzudecken , frühere Erkrankung oder traumatischer Ereignisse zu erkennen. Vergangene Erlebnisse mit Vorbesitzern oder Misshandlungen können aufgedeckt werden, sofern das Tier dies zulässt.

Als gutes Werkzeug auf diesem Weg des "Sichtbarmachens" für den Tierhalter, hat sich die Aufstellungsarbeit bewährt.

Die Tieraufstellungen werden begleitet von einer Tierkommunikatorin.

»Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.«

Albert Schweitzer